Wer sucht, der findet: Ledergriffe

Wer sucht, der findet: Ledergriffe

Auf der Suche nach einer neuen innovativen Idee die heimelige Einrichtung aufzuwerten, stolperte ich über diese sehr pfiffige Veränderungsmöglichkeit. Wer mich kennt, der weiß, dass ich in Detailveränderungen vernarrt bin. Statt sich weiterhin die Schrankwand mit den langweiligen teilweise sogar abgenutzten Standardgriffen anzuschauen, betrachte ich diese nun mit ganz anderen Augen und freue mich immer wieder aufs Neue über meine neuen Ledergriffe.

Richtig gelesen, es handelt sich um echtes Leder und ich glaube an das gegebene Versprechen, dass es sich um individuelle Handarbeit aus dem Land der Windmühlen (Niederlande) handelt. Und mit seinen bis zu zweiunddreißig unterschiedlichen Farben lassen sich viele Möbelstücke aufwerten. Neben den Farben werden unterschiedliche Formen angeboten und erhöhen die Möglichkeiten und Variationen ebenfalls.

Garantierte Individualität für jeden Raum

Gestartet bin ich in meinem Wohnbereich und der dortigen Schrankwand. Mit der schwarzen Version der Ledergriffe auf der weißen Oberfläche, wurde sie ein echter Blickfang. Aufgrund der zahlreichen Farben wäre ich auf jeden Fall fündig geworden, egal wie sich mein Wohnzimmer darstellt. Dem Sideboard in der Diele verpasste ich genau gegensätzlich weiße Ledergriffe diesmal auf schwarzem Grund. Auch für das Badezimmer wurden neue Griffe verteilt, andere Passform erneut andere Farbe, diesmal ein helles grau.

Wer Schwierigkeiten wie bei einem großen schwedischen Möbelhersteller befürchtet, wird eine positive Überraschung erleben, wie einfach die Montage ist. Vorgefertigte Schablonen haben selbst mir als absoluten Antihandwerker die Bohrungen korrekt ausführen lassen. Die zugehörigen Schrauben (natürlich ebenfalls in unterschiedlichen Farben) reinschrauben und am Schluss ist alles stimmig.

Als zusätzlichen Bonus muss ich unbedingt erwähnen, dass, sollte der Fall jemals eintreten, ein Rückgaberecht eingeräumt wird. Der Service wird großgeschrieben. Ich für meinen Teil kann aber jetzt schon sagen, dass ich nichts zu meckern haben werde.