Der Werkzeugwechsel löst bei Anfängern gerne einmal Bedenken aus. Der Vorgang ist halb so wild und niemand braucht vor einem Werkzeugwechsel bedenken haben. Die Routine kommt von ganz alleine. Für einen professionellen mechanischen Werkzeugwechsel wird ein Werkzeugwechsler benötigt. Dieser befindet sich an einem Bearbeitungszentrum. Der Werkzeugwechsler ist eine mechanische Einrichtung, welche automatisiert das Einwechseln von prozessbedingten Hilfsmitteln oder Werkzeugen wie Messdornen, Greifern oder Messtastern durchführt. Beim Werkzeugwechsel werden die Werkzeuge aus dem Magazin in die Spindel für die Bearbeitung und umgekehrt gewechselt. Mit einfachen oder doppelten Greifern erfolgt der Wechselvorgang. Alternativ kann der Vorgang direkt aus dem Magazin in den vorgesehenen Spindel erfolgen. Dieser Vorgang wird Pick-Up-Wechsel genannt.

Entscheidend ist die Werkzeugwechselzeit

Die entsprechenden Werkzeuge können in dem Scheibenmagazin direkt ins Bearbeitungszentrum transportiert werden. Ebenso ist dies mit dem Kettenmagazin möglich. Das Maß für die Schnelligkeit beim Werkzeugwechsel ist die Wechselzeit. Denn die Wechselzeit für das Werkzeug hat einen unmittelbaren Einfluss auf die Span-zu-Span-Zeit des Zentrums der Fertigung. Genau diese gehört zu den Nebenzeiten bei der entsprechenden Bearbeitung. Der Werkzeugablauf bzw. der Vorgang ist von der entsprechenden Lösung der Maschinenkonzeption und des Werkzeugwechslers abhängig. Die Logik bzw. der gesamte Ablauf des Vorgangs des Werkzeugwechsels ist durch den Werkzeugmaschinenhersteller festgelegt.

Der blitzschnelle Werkzeugwechsel

Ein Werkzeugwechsel ist sogar ab einer halben Sekunde machbar. Dies ist der zeitlich optimale Fall. Dabei funktioniert der Wechsel positionsgenau, zuverlässig sowie blitzschnell. Möglich machen es die integrieren patentierten Systeme. CNC- Werkzeugmaschinen sind mit modernster Technologie versehen und schaffen den Vorgang ab 0,5 Sekunden. Kaum vorstellbar, dass es eines Tages noch schneller gehen könnte.

Es ist mit einem CNC-Bearbeitungsprogramm möglich, dass der Wechselvorgang des Werkzeuges mit M06 programmiert wird. Dabei wird das zu wechselnde Werkzeug angegeben und anschließend wird der Wechselvorgang vorgenommen. Die entsprechenden Koordinaten werden vorab eingegeben.

Keine Bedenken vor dem Werkzeugwechsel