Carbon Gewebebänder findet man auch noch unter weiteren Bezeichnungen am Markt. Sie werden ganz grundlegend aufgrund ihrer stabilisierenden Wirkung und Beständigkeit für verschiedenartige Vorgänge eingesetzt. Grundsätzlich können Konsumenten viele unterschiedliche Größen am Markt finden. Je nach gewünschtem Vorgang können diese Bänder dann individuell eingesetzt werden. Im Regelfall weisen die Carbon Gewebebänder eine Gemeinsamkeit auf. Sie sind nämlich zumeist unterhalb einer Breite von 300 mm zu erwerben.

Darüber hinaus unterscheidet man im Wesentlichen 2 Materialarten hierbei, die sich als grundlegende Kategorisierungen nutzen lassen. Es gibt die Uni-direktionalen Bänder und die Bi-direktionalen Bänder. Bei den bi-direktionalen Bändern, handelt es sich um Kohlenstoffbündel deren Ausrichtung in einer Längsform vonstattengeht. Bei den Uni-direktionalen Bändern hingegen erfolgt die Ausrichtung ebenso in Längsform, jedoch sind sie an den Kohlenstoff orientierten Fasern gebündelt. Grundsätzlich gilt auch in diesem Bereich, dass die Bänder durch dünnes Garn kreiert werden. Man nutzt hierbei meist E-Glas oder vereinzelt auch Polyester. Dieses Gefüge wird im Übrigen in einer entsprechenden Querrichtung zusammengehalten.

Carbon Bänder und ihre Anwendungsbereiche

In dem überwiegenden Anteil der Fälle werden die Carbon Gewebebänder zumeist dazu verwendet Nähte und Kanten der Leichtbau Verbundwerkstoffe zu stabilisieren. Man möchte hierbei einzelne Produktstellen schlicht verstärken, um Brüche oder Materialspezifische Mankos zu minimieren. Die Qualität der Leichtbau Verbundwerkstoffe soll durch die Nutzung dieser Bänder ebenso konstant gehalten werden. Dadurch, dass es diese Bänder in ganz verschiedenen Größen gibt, ist es möglich die individuellen Vorhaben auch so effektiv, wie nur irgendwie möglich mit den Materialien durchzuführen. In dem gesamten Prozess der Nutzung ist der Qualitätsaspekt im Vordergrund. Im Regelfall werden die Carbon Bänder im Übrigen für eine einfache Aufgabe genutzt, denn das Umwickeln von Röhren wird hiermit grundsätzlich vollzogen.

Um die einzelnen produzierten Werkstoffe zu ergänzen oder auch auszubessern ist die Verwendung von Carbon Bändern ebenso an der Tagesordnung in der Praxis. So ergänzen sich die Branchen in denen die entsprechenden Bänder ihren Einsatz finden, automatisch zu den Branchen, die so oder so grundlegend mit Kohlenstofffasern oder auch den entsprechenden Geweben dazu arbeiten. HIerzu gehören unter anderem die Branchen der Autoindustrie oder auch der Flugzeugsparte.

Carbon Gewebeband
Markiert in: